//BAND//      
       
    BEAT THE WAVES  


 

Das sind drei junge Vollblutmusiker die, beeinflusst durch den Rock n’ Roll der 70er, über Jahre ihren eigenen modernen, „britisch“ klingenden Sound entwickelten und diesen nun auf ihrem ersten Album „Kids On The Street“ über Def Dick/Sony Soulfood veröffentlichen. Unterstützt werden sie dabei von dem international angesehenen Produzenten EROC, der nach Johnny Cash und den Yardbirds nun auch diesem Album den letzten Schliff verleiht.

Vergleiche mit „Bloc Party“ oder sogar „David Bowie“ sind ihnen nicht fremd, allerdings sehen sie ihre Musik eher als das, was sie verkörpern: Das Ausbrechen aus dem modernen Kollektiv, die aggressive Verletzlichkeit der Großstadt, die Abwendung von einer Gesellschaft, die sich dem Haben, nicht dem Sein zugewendet hat. Ihre Musik bezieht Stellung.

Das ist in erster Linie dem Gitarristen und Sänger Marcel Sachsenröder zuzuschreiben, der als Songwriter und Gründer der Band (2001) die musikalische Ausrichtung entscheidend prägt und seine Ideale konsequent lebt.

Das Trio wird abgerundet durch die jungen aber erfahrenen Musiker Felix Engel am Schlagzeug (Tourneen durch Nord- und Südeuropa) und Dennis Möbus am Bass (Multiinstrumentalist, Solo-CD-Produktion), die die Musik durch ihren speziellen Stil - sie kombinieren Elemente aus Jazz, Blues und Funk - bereichern und ein sattes Fundament aus Groove und Gefühl schaffen.

Nationale und Internationale Erfolge konnte die Band über die Jahre verbuchen, unter anderem half ihnen die Nominierung in der Kategorie "Songwriting" beim Halbfinale des "Deutschen Rock & Pop-Preises" und eine Clubtour durch London sich in der Szene zu etablieren.

November 2007 werden sie im Zuge der Veröffentlichung eine deutschlandweite Tour durch Hallen und Clubs starten, Veranstalter ist M.V.T. Concerts.´